Twin Saga

Teaser Image 278x173 1
Grafik
3
Spielspaß
3
Handling
3
Community
3
Gesamtbewertung
3

Twin Saga – Großartiges Anime-MMORPG im Mangalook!

Anime MMORPG – Veröffentlicht von Aeria Games erreicht uns ein brandaktueller Titel! Das kostenlose Anime-MMORPG ‘Twin Saga’ wird euch in eine bunte Welt im Mangalook – voller cooler Features und knackigen Herausforderungen entführen. Unsere Highlights jetzt für euch in unserem Spielbericht!

Offizieller Trailer zu Twin Saga

Spiele jetzt kostenlos!

Spielprinzip von Twin Saga

Das kostenlose Anime-MMORPG ‘Twin Saga’ wurde von den taiwanesischen Entwicklern aus dem Hause X-Legend entwickelt. Typisch für Titel aus dem asiatischen Raum ist auch Twin Saga in einem bunten Animestil gehalten und wird Fans dieser Optik vermutlich im Sturm für sich gewinnen können! Um ein Teil von Twin Saga zu werden, müsst ihr euch zunächst einen kostenfreien Account erstellen und den recht schlanken Gameclient herunterladen. Ist das erledigt geht es direkt an die Charaktererstellung! Zunächst könnt ihr hier aus vier verschiedenen Charakterklassen wählen. Im Laufe des Spiels gibt es jedoch noch sechs weitere Klassen zum Freischalten! Habt ihr euch für eine der vier Grundklassen entschieden und euren Avatar euren Vorstellungen entsprechend angepasst, geht eure Reise auch schon los! Mit dem Schiff kommt ihr auf einer kleinen Insel an und werdet durch die ersten Quests mit der Steuerung vertraut gemacht. Die Tochter des Bürgermeisters heißt Fina und eure erste Ansprechpartnerin im Spiel. Mit dieser im Schlepptau macht ihr euch an die Erkundung der näheren Umgebung und müsst sie gegen Wölfe und Co. beschützen. Ein klassischer Einstieg in ein MMORPG!

Klassenwechsel:

Ein ganz besonderes Feature von Twin Saga fiel uns direkt in den ersten Spielminuten auf – ihr könnt zu jeder Zeit eure Charakterklasse wechseln! Bei den meisten MMORPGs ist es ja leider so, dass man um in den Genuss einer anderen Klasse zu kommen, immer auch einen ganz neuen Charakter erstellen muss. Bei Twin Saga braucht ihr nur einen Mausklick auf eure Klasse zu machen und könnt dann direkt überlegen, worauf ihr gerade mehr Lust habt! Erwähnenswert ist aber auch, dass ihr jede der Klassen einzeln hochleveln müsst. Damit gibt es alleine durch das lockere Klassensystem eine Menge zu tun und auch das Freischalten neuer Klassen hält die eine oder andere Überraschung bereit!

Ausgeklügeltes Kampfsystem:

Jede der insgesamt zehn Klassen in Twin Saga zeichnet sich durch ganz individuelle Kampftechniken und Besonderheiten aus. Der Schütze beispielsweise liebt es aus der Entfernung seine Feinde mit tödlichen Salven einzudecken. Als Drachenkrieger verlasst ihr euch auf die Unterstützung eurer mächtigen Drachenfreunde und ruft diese, zum Entsetzen eurer Feinde, mit auf das Schlachtfeld. Natürlich müssen auch Wunden auf dem Schlachtfeld versorgt werden und so sind auch Priester und Okkultisten von enormer Bedeutung! Besonders cool fanden wir die ‘Ultimaskills’ der einzelnen Klassen. Diese Fähigkeiten bringen entweder verheerenden Schaden auf eure Gegner, oder stärken euch und eure Gruppe mit starken Effekten! Ferner sehen die Ultimaskills auch noch besonders spektakulär aus.

Ein Haus mit Beinen:

Ein Haus mit Beinen? Was soll das denn bedeuten? Nun genau das, was ihr euch denkt! Das Housing-System hat es wirklich in sich. Euren persönlichen Unterschlupf errichtet ihr nämlich nicht irgendwo in der Weltgeschichte, sondern viel eher auf dem Rücken gigantischer Monstrositäten! Damit hatten wir nun wirklich nicht gerechnet und waren auch beim ersten Anblick eines solchen Hauses ziemlich baff. Stellt euch einfach einmal vor auf euren Reisen stets euer eigenes Haus dabei zu haben. Ziemlich gut, oder?

Ehrliche Arbeit:

Neben den vielen Abenteuern und Quests darf auf keinen Fall ein Berufe-System fehlen. Habt ihr mal keine Lust auf Gefechte, könnt ihr auch einfach zum Kochlöffel greifen und selbst angebaute Früchte lecker verkochen! Neben dem leiblichen Wohl könnt ihr über euren Beruf noch viele weitere nützliche Dinge erreichen. Egal ob ihr Gegenstände herstellt, Tränke braut oder Einrichtungsgegenstände tischlert – Berufe machen einen wichtigen Teil von Twin Saga aus! Also ran an die Werkbänke!

Features von Twin Saga

  • Kostenfrei spielen: Ganz unkompliziert einen Account erstellen, den Spielclient von Twin Saga herunterladen und schon kommt ihr in den Genuss der bunten Anime-Welt!
  • Klassenwechsel: Keine Lust mehr auf Zauberstab und Robe? Wechselt zu jeder Zeit eure Charakterklasse und lernt so jede Facette des Spiels kennen!
  • Ausgeklügeltes Kampfsystem: Lehrt euren Feinden auf unterschiedlichste Weisen das Fürchten und fegt sie mit den stärksten Ultima-Skills vom Bildschirm!
  • Ein Haus mit Beinen: In Twin Saga könnt ihr euer eigenes Domizil errichten. Und das Beste ist: Es ist auf einem großen Monster errichtet und ist daher beweglich!
  • Ehrliche Arbeit: Versucht euch in den unterschiedlichsten Berufen. Von Kochen bis Tischlern und Schmieden ist eigentlich alles dabei!

Spiele jetzt kostenlos!

Fazit zu Twin Saga

Mit Twin Saga ist mal wieder ein echter Leckerbissen für alle Freunde von Anime- und Mangastil auf den Markt gekommen. Das kostenlose MMORPG aus dem Hause X-Legend ist momentan noch in der offenen Betaphase, konnte uns aber durch das stimmige Gesamtpaket ab der ersten Minute an überzeugen. Gerade das ungewöhnliche Housing-System mit einem mobilen Stützpunkt haben wir in dieser Form noch nicht gesehen! Eine weitere Besonderheit ist das fließende Klassensystem. Fließend deshalb, weil man zu jedem Zeitpunkt im Spiel in der Lage ist, seine Klasse zu wechseln! So muss man nicht jedes Mal, wenn man eine neue Klasse spielen möchte auch einen neuen Charakter erstellen. Wirklich erfrischend! Unterm Strich können wir nur dazu raten einen Account zu erstellen und Twin Saga einmal auszuprobieren!

Screenshots von Twin Saga

  • Screenshot 01
  • Screenshot 02
  • Screenshot 03
  • Screenshot 04
  • Screenshot 05
  • Screenshot 06

Hinterlasse einen Kommentar!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*